Wildtierhilfe Auenland

❤️

Verschenken Sie

einen wunderschönen

jahresunabhängigen (!) 

Wildtierkalender 

und

unterstützen Sie dabei die Station!

❤️

... ein Geschenk

- ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder als Mitbringsel -

sowohl für den Beschenkten als auch die Station ...

❤️

Für Bestellungen bitte melden unter

wildtierhilfe.auenland@gmail.com.

Wildtierstation für Wildtierbabys

Die Station der Wildtierhilfe Auenland hat sich auf die Aufzucht wilder Säugetierbabys spezialisiert (Ausnahme: Mäuse, Ratten, Frischlinge, Kitze und Igel) und wird von mir, Sina Jakubzig, geleitet. Zeitweise nehme ich auch junge Greif- & Eulenvögel an sowie  Fledermäuse und Mauersegler jeden Alters. Ansonsten helfe ich bei der Vermittlung.

Es werden nur notbedürftige Tiere von Arten aufgenommen, die dem Jagd- oder Naturschutzrecht unterliegen.

 

Die kleine Wildtierauffangstation befindet sich im kleinen Dorf Mühlenbarbek zwischen Kellinghusen, Hohenlockstedt und Itzehoe, in Schleswig Holstein.

Waschbärbaby
Steinmarderbaby
Feldhasenbaby

Eichhörnchenbaby
Fledermaus
Mauersegler

Die Wildtierstation arbeitet eng mit dem Ordnungsamt Kellinghusen, der Tierarztpraxis Stampa in Brokstedt, dem Veterinäramt Itzehoe (Kreisveterinäramt Steinburg) und hiesigen Jägern zusammen, um den hilfsbedürftigen (verwaisten, erkrankten oder verletzten) Jungtieren so gut wie möglich helfen zu können.

Die Notfälle kommen mittlerweile aus ganz Schleswig-Holstein, hauptsächlich aus den Kreisen Steinburg, Segeberg, Kiel, Rendsburg-Eckernförde und Herzogtum Lauenburg, sowie aus Hamburg.

Vor allem finden aber tierliebe Finder aus Bad Bramstedt, Itzehoe und dem Amtsgebiet Kellinghusen mit den Dörfern Brokstedt, Fitzbek, Hennstedt, Hingstheide, Hohenlockstedt, Lockstedt, Mühlenbarbek, Oeschebüttel, Poyenberg, Quarnstedt, Rade, Rosdorf, Sarlhusen, Störkathen, Wiedenborstel, Willenscharen, Wrist, Wulfsmoor sowie der Stadt Kellinghusen immer öfter den Weg zu mir.

Gerade Schüler und Schülerinnen der Gemeinschaftsschule Auenland (Bad Bramstedt) freuen sich, eine ihnen bekannte Lehrerin als Ansprechpartnerin zu haben.