PRAKTIKA

Zu unserem großen Bedauern können wir leider keine (Schüler-)Praktikumsplätze anbieten.


Da ich als Lehrerin in Vollzeit arbeite und Finja noch Schülerin und minderjährig ist, ist außerhalb der Ferien niemand da, der Praktikanten betreuen könnte.


Viel wichtiger ist allerdings, dass wir die Kraft dafür nicht haben. Das ständige Schlafdefizit ist allein schon sehr anstrengend. Und aufgrund des Zeitmangels findet unser Familienleben während des Stationsalltags statt.


Allgemein sind die pflegeintensiven Zeiten bei uns durch die engmaschigen Fütterungsintervalle streng durchgetaktet, um neben der Bewältigung der wichtigsten Alltagsaufgaben genug Ruhe und Schlaf zu bekommen. Da bleibt nichts übrig, um Praktikanten so anzuleiten, wie wir es von uns erwarten.   


Praktika sind wichtig! Aber wenn man sie anbietet, muss man auch die Kapazitäten haben, um es zu einem lohnenswerten Praktikum machen zu können.